FBW 50U Nr. 20

Chassis: FBW 50U
Chassis-Nr.: 6881
Motor: EU3AR-1
Getriebe: Self Changing Gears, 
halbautomatisches Planetengetriebe
Retarder: ja, Telma
Karosserie: Ramseier & Jenzer
Baujahr: 1980
Anzahl Plätze: 39
Leistung: 240 PS
Kennzeichen: ZH 321 516
Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h

Breite: 2,5m
Länge: 11,3m
Radstand: 5,5m
Höhe: 3,05m

Diesen dreitürigen Linienbus habe ich Anfangs November 1999 von der Auto AG Schwyz (AAGS) übernommen. Bei der AAGS sind zurzeit noch drei weitere FBW im täglichen Einsatz, es sind aber bereits moderne Mercedes Citaro Niederflurbusse bestellt, so dass die Tage der FBW-Busse gezählt sind. Nr. 20 ist trotz seines Kilometerstandes von fast 900'000 Km technisch in sehr gutem Zustand. Die Karosserie wurde vor wenigen Jahren noch generalüberholt und mit der elegant wirkenden rot/weissen Farbgebung lackiert.

Der Gedanke, dass dieser Bus wie viele seiner Artgenossen ins Ausland exportiert würde und dort mangels Ersatzteilen und Knowhow nach kurzer Zeit am Strassenrand verrosten würde, hat mir fast das Herz zerbrochen und deshalb habe ich auch dieses Fahrzeug in meinen Fahrzeugpark übernommen.

Auch die neue Beschriftung dieses Busses habe ich wieder möglichst dem Corporate Design des ursprünglichen Besitzers nachempfunden.

Im Innern verfügt der Bus über bequeme Polstersitze mit hoher Rückenlehne. Aufgrund des breiten Gangs und der geräumigen Platzverhältnisse ist dieser Bus vor allem bei Fanclubs, Vereinen, Guggenmusiggen etc. beliebt

Nr. 20 bei der Überführung von Schwyz ins Zürcher Oberland. Im Hintergrund die beiden Mythen